Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Lexikon der Therapie- und Diagnoseformen

Colon-Hydro-Therapie

Autorin: Martina R. Wagner, Pleichertorstr. 2, 97070 Würzburg
Externer LinkHomepage im Internet

Foto: Jonathan Natiuk, USA

Die Colon-Hydro-Therapie ist eine aus den USA bekannte und dort seit Jahren durchgeführte Methode der Darmreinigung und -sanierung. Dabei wird in einer Darmspülung unterschiedlich temperiertes Wasser drucklos in den Darm geleitet und die Bauchdecke leicht massiert. Nach der Reinigung werden dem Wasser reiner Sauerstoff und ggf. weitere natürliche Substanzen zugesetzt.

Viele Menschen leiden an einer Störung der natürlichen Lebensgemeinschaft von Bakterien und Mensch, da das Gleichgewicht zwischen Mensch und Bakterien durch fehlerhafte Ernährung und denaturierte Lebensmittel, Umweltbelastungen und Missbrauch von Medikamenten zerstört wird. Dies schwächt die Abwehrkräfte im Organismus. Hinzu kommen Stoffwechselstörungen durch krankheitsfördernde Darmbakterien und Pilzen, wodurch nicht mehr ausreichend Sauerstoff ins Gewebe gelangt. Abfallstoffe werden dann nur sehr langsam ausgeschieden. Die Folge ist eine Selbstvergiftung des Körpers mit Müdigkeit, Konzentrationsmangel, Depressionen, Aggressivität und Angstzustände als mögliche Folgen.

Viele Krankheiten werden heute einem nicht mehr vollständig funktionierendem Darm zugeordnet. Dazu gehören Infektionen, Rheuma und Arthritis, Hautkrankheiten wie Akne und Neurodermitis sowie hoher Blutdruck, Migräne und Allergien. Die enge Verbindung zwischen Stoffwechselvorgängen und Immunsystem ist heute bekannt – Das Immunsystem befindet sich zum größten Teil in der Wand des Dünn- und Dickdarmes. Dort werden die Immunglobuline zum großen Teil gebildet. Das erste und wichtigste Verteidigungssystem gegen Giftstoffe ist die Schleimhaut des Dickdarmes und erst an zweiter Stelle folgen Leber, Niere, Lymphe, Lunge und die Haut.

Otto Warburg, Medizin-Nobelpreisträger 1931, erkannte früh, wie die Entstehung und Ausbreitung von Krebszellen durch ein geschwächtes Immunsystem durch einen gestörten Darmstoffwechsel begünstigt wird. Ein großer Teil der Bevölkerung leidet an Verstopfung: Der Darm hat durch jahrelanger Fehlernährung seine normale Bewegungstätigkeit eingestellt. Die rhythmische, wurmähnliche Bewegung des Darmes und damit der Weitertransport des Darminhaltes wird durch Schlacken, Inkrustierungen und verhärtete Substanzen in den Darmtaschen verhindert. Die oft verwendeten Abführmittel haben jedoch eine zerstörende Wirkung auf die Darmschleimhaut.

Die Colon-Hydro-Therapie verhilft auf schonende Weise, Fäulnisstoffe und angesammelten Stuhl aus dem Darm zu entfernt. Durch diesen natürlichen Säuberungsprozess können Symptome und Krankheiten beseitigt werden, die mit Fehlfunktionen des Darmes zusammenhängen.

© Martina R. Wagner. Alle Rechte liegen bei der Autorin.
Veröffentlicht am 09.09.2010, zuletzt geändert am 25.02.2011.

Literatur

Adressen zum Thema »Colon-Hydro-Therapie«

Zur Lexikon-Übersicht

© 2017 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM