Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Lexikon der Therapie- und Diagnoseformen

Energetische Wirbelsäulenbegradigung

Auf eine sehr starke Wirbelsäulenverkrümmung kann oft nur noch mit einem Korsett korrigiert werden, was für den Träger unangenehm ist, und zudem auf Dauer keine wirkliche Heilung nach sich zieht. Dass ein frühzeitiges Eingreifen sinnvoll wäre, ist eine Binsenwahrheit, jedoch werden Fehlentwicklungen häufig übersehen.

Neben Muskelaufbau (auch der Bauchmuskulatur) und Gymnastik unter fachkundiger Aufsicht, sollte die Energetik nicht fehlen. Mit Energetik ist in diesem Zusammenhang das Wissen der chinesischen Medizin über unseren Energiekreislauf gemeint. Wie das Blut durch die Verzweigungen unserer Adern jede Zelle unseres Körpers erreicht, so fließt in einem gesunden Körper die körpereigene Energie in den so genannten Meridianen. Störungen in diesem Fließgleichgewicht äußern sich in vielgestaltigen Beschwerden, in unserem speziellen Fall durch Verkrampfung oder Schwäche bestimmter Muskeln, die dann wiederum die Wirbelsäule nicht mehr in ihrer richtigen Position halten können, bzw. zur verkrampften Seite ziehen. Die betroffenen Muskeln sind energetisch entweder unter- oder überversorgt und es gilt, die daraus entstandenen Energiestauungen zu lösen.

Die energetische Wirbelsäulenbehandlung nimmt hier das Wissen der chinesischen Medizin zur Hilfe, in dem bestimmte Druckpunkte behandelt werden, und die Meridiane in Fließrichtung stimuliert werden. Es kommen zudem alle »klassischen« Griffe der manuellen Therapie zum Einsatz, aber immer aus dem energetischen Blickwinkel, wodurch sie in ihrer Wirkung verstärkt werden. Die Behandlung der Meridiane und ihrer Punkte kann sehr vielgestaltig sein: mit Nadeln, mit Stäbchen, massierend, klopfend, streichend oder einfach nur haltend.

Im engeren Sinne energetische Therapien sind u.a. die Akupunktmassage und die Tuina-Therapie. Letzteres ist die klassische Massage der chinesischen Medizin, die eine Vielzahl an Griffen kennt und ganz aus dem Denken der Akupunkturlehre heraus therapiert. Auch japanisches Heilströmen und verwandte Techniken arbeiten energetisch.

Zu alledem ist im Falle einer Wirbelsäulenverkrümmung eine Auseinandersetzung mit eventuellen psychischen Hintergründen sehr zu empfehlen: Wo weiche ich Konflikten aus? Wo verbiege ich mich (buchstäblich) um des lieben Friedens willen? Wo kann ich nicht aufrecht zu meinen Überzeugungen stehen? Diese Fragen stellen nur einfache, noch recht oberflächliche Beispiele dar für eine mögliche Herangehensweise an dieses Thema. Hier hat jeder energetisch arbeitende Therapeut seine eigenen Wege, um die Tiefen auszuloten und den Patienten auch emotional aufzurichten, was unverzichtbar ist.

Innerhalb der chinesischen Medizin ist ebenfalls bekannt, dass Störungen der Energetik auch Auswirkungen auf die seelische Verfassung haben, und sich somit wiederum körperlich auswirken können. Eine über 5000jährige Erfahrung steht hinter der traditionellen chinesischen Medizin und bietet aufrichtende Hilfe für die Wirbelsäule.

Siehe auch: Geistige Wirbelsäulenbegradigung · Akupunktmassage · Akupunktur · Breuß-Massage · Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) · Sotaiho

Veröffentlicht am 27.06.2007, zuletzt geändert am 25.02.2011.

Literatur

Adressen zum Thema »Energetische Wirbelsäulenbegradigung«

Zur Lexikon-Übersicht

© 2017 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM