Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Lexikon der Therapie- und Diagnoseformen

Geistiges Heilen

Autorin: Petra Wiegand, Breslauer Str. 65, 65779 Kelkheim am Taunus
Externer LinkHomepage im Internet

Geistheilung beschreibt eine ganzheitlich ausgerichtete Heilweise.
Menschen, die mit geistigem Heilen arbeiten (auch Heiler genannt), haben die Fähigkeit, ihren eigenen Geist konzentriert auf ein Ziel auszurichten, z.B. auf Heilung oder Besserung bei Krankheiten oder psychischen Problemen. Sie lassen universelle Lebensenergie durch sich fließen und geben diese an den Klienten weiter.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Menschen, ein Tier oder eine Pflanze handelt. Eine persönliche Anwesenheit ist nicht unbedingt erforderlich. Ärzte, Heilpraktiker und andere Personen, die in Heilberufen arbeiten, dürfen Fernbehandlungen nicht ausüben.
Heiler ersetzen nicht die Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker, können die Behandlung aber positiv unterstützen.

Heiler unterstützen Ihre Klienten aber auch darin, ihre eigenen heilenden Kräfte zu aktivieren, geben Hinweise zur persönlichen Entwicklung und den eigenen Wert und die Sinnhaftigkeit ihres Lebens zu entdecken. Sie helfen dem Klienten zu erkennen, welche Ursachen ihre jetzigen Probleme haben.

Um dies alles leisten zu können, brauchen die Heiler geistige Klarheit, die sie durch Meditation, Selbstreflektion und ständigem Lösen eigener Blockaden, vitalstoffreichem Essen und innerer Reinigungsmethoden für ihren Körper erreichen.

Heiler können nicht gegen den Willen des Klienten arbeiten, er behält immer die Kontrolle. Sie können aber auch nicht gegen vom Schicksal vorgegebene Begrenzungen arbeiten, z.B. Todkranke genesen lassen, obwohl die Zeit reif ist, oder wenn der Klient seine Probleme noch braucht oder nicht loslassen will.

Die älteste verbreitete Form des Geistigen Heilens ist das Handauflegen.
Daneben gibt es noch verschiedene Reiki-Richtungen, in denen das Handauflegen methodisch angewandt wird. Aber auch Chakra-Therapie und Prana-Heilen und andere Methoden, bei denen mit Handauflegen gearbeitet wird, kann man dazuzählen.

© Petra Wiegand. Alle Rechte liegen bei der Autorin.

Siehe auch: Energieheilen · Meditation · Pranaheilen · Reiki · Schamanismus · Spirituelle Heilung

Veröffentlicht am 12.01.2007, zuletzt geändert am 25.02.2011.

Literatur

Adressen zum Thema »Geistiges Heilen«

Zur Lexikon-Übersicht

© 2017 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM