Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Lexikon der Therapie- und Diagnoseformen

Systemische Beratung

Autorin: Barbara Walther, Elsastr. 1, 12159 Berlin
Externer LinkHomepage im Internet

Systemisches Coaching und systemische Beratung

Von frühster Kindheit an lernen wir, Probleme in Ihre Einzelheiten zu zerlegen und zu analysieren. Dadurch werden komplexe Aufgaben und Themen scheinbar handhabbarer. Der Nachteil ist, dass dadurch der Blick auf das Ganze verloren geht und im schlimmsten Falle nur am Symptom »herumgedoktert« wird. Bei der systemischen Beratung oder dem systemischen Coaching liegt daher der Fokus auf dem Zusammenspiel zwischen dem Ganzen und den Teilen. Es wird davon ausgegangen, dass ein System nach anderen Regeln funktioniert als die Summe der Einzelteile.

Im günstigsten Fall stimmt der oft gehörte Satz, dass »ein System mehr ist als die Summe seiner Teile«. Doch jeder, der die Erfahrung gemacht hat, in einem uneffektiven Projekt mitzuarbeiten, kennt auch das Gegenteil. Deswegen wird im systemischen Coaching immer betrachtet, in welcher Weise die Einzelnen miteinander kommunizieren und sich auf einander beziehen. Bei dem uneffektiven Team geht es also nicht um die Frage »Wer ist Schuld?«, sondern lösungsorientiert »Wie kann die Kommunikation im Team verbessert werden?« Ein wichtiger Schritt ist dabei, die Regeln der Kommunikation zu verändern.

In gleicher Weise werden je nach Aufgabenstellung unterschiedliche Systeme definiert und betrachtet:

Nach den gleichen Regeln können auch innere Prozesse als Systeme betrachtet werden. Diese Vorgehensweise wird z.B. bei der Teilarbeit im NLP gewählt, um innere Konflikte zu lösen. Dabei geht es häufig darum, zwei sich wiederstrebende Kräfte miteinander zu versöhnen:

Die Kunst besteht darin, diese beiden sich scheinbar widersprechenden Kräfte zu nutzen, und nachhaltige Lösungen zu erreichen. Es ist der gedankliche Schritt vom »entweder – oder« zum »sowohl als auch«. Die Überprüfen von Vorannahmen und von Denkweisen stellen dabei einen zentralen Punkt dar. Die Wechselwirkungen in einem System werden – ausgehend von der Kybernetik – in Regelkreisen oder Feedbackschleifen beschrieben. So wird deutlich, welche Kräfte gerade am Wirken sind. Damit wird dem Anwender die Komplexität einer Situation bewusst und er kann systemische Lösungen anstatt Scheinlösungen finden.

Scheinlösungen entstehen, wenn der systemische, größere oder innere Zusammenhang nicht ausreichend berücksichtigt wird. Man erkennt sie daran:

Systemische Lösungen sind in folgender Weise erkennbar:

Folgende Herangehensweise hat sich dafür bewährt:

© Barbara Walther. Alle Rechte liegen bei der Autorin.

Siehe auch: Systemische Familientherapie · Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

Veröffentlicht am 24.06.2008, zuletzt geändert am 26.02.2011.

Literatur

Adressen zum Thema »Systemische Beratung«

Zur Lexikon-Übersicht

© 2017 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM