Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Bibliothek für alternative und ganzheitliche Heilmethoden

Literatur zum Thema »Palliativmedizin« (10 Titel)

Jüdische Positionen zur Sterbehilfe (Amazon.de)  

Elisa Klapheck (Hrsg.):
Externer LinkJüdische Positionen zur Sterbehilfe
120 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-95565-140-4
Hentrich und Hentrich Verlag Berlin, 09/2016

Preis: 19,90 € [D]
Sterbehilfe ist auch im Judentum ein kontrovers diskutiertes Thema. Die Bundestagsdebatte zur neuen Gesetzesregelung hat viele Rabbiner und jüdische Sachverständige veranlasst, Stellung zu beziehen. Im Mai 2015 fand in der Jüdischen Gemeinde Bielefeld und im Palliativzentrum Bielefeld mit Unterstützung der Allgemeinen Rabbinerkonferenz (ARK) und des Zentralrats der Juden in Deutschland eine in Deutschland erstmalige große Tagung statt, um die jüdischen Positionen insbesondere für die deutsche Situation zu sondieren. In den USA und Israel gibt es hierzu bereits eine breit geführte Diskussion. – Mit diesem Band der neuen Reihe Injanim / Kernfragen wird die erste größere deutschsprachige Publikation zu diesem Thema vorgelegt. Rabbiner und Experten nehmen Stellung zu passiver und aktiver Sterbehilfe, assistiertem Suizid, palliativ-medizinischen Erwägungen und der aktuellen Gesetzesregelung. Im Zentrum stehen zugleich jüdisch-religiöse und halachische Positionen über die Menschenwürde des Sterbenden, den Moment des Todes, die Bedeutung des Sterbens und die Entscheidungsnöte der Angehörigen. Aus der Reihe »Injanim/Kernfragen«.
Stichwörter: Sterbehilfe · Judentum · Palliativmedizin · Sterbebegleitung · Religion

Damit der Tod als Freund kommt (Amazon.de)  

Bernard Jakoby:
Externer LinkDamit der Tod als Freund kommt
Wie wir im Sterben Gelassenheit und Frieden finden
128 Seiten, Gebundene Ausgabe, ISBN 978-3-485-02860-8
Nymphenburger, 01/2016

Preis: 15,00 € [D]
Sich befreien von der Angst vor dem Tod – das kann jeder nur selbst. Dabei ist der Tod nicht das Schlimmste, was dem Menschen geschieht. Gerade bei schwerer Erkrankung bedeutet er oft Erlösung. Dennoch gehören gerade während des Sterbeprozesses Ängste zu den größten Blockaden, die ein Loslassen verhindern. Wir fürchten uns vor dem, was danach kommt, aber auch davor, wie wir sterben könnten, unter großen Schmerzen und aller Würde beraubt – was in vielen Fällen den Wunsch nach Sterbehilfe erklärt. Dem »Wie« lässt sich durch die Palliativmedizin recht gut begegnen. Doch die eigene Vergänglichkeit zu akzeptieren, das sollten wir bereits aus der Mitte des Lebens heraus lernen. Bernard Jakoby weist einen Weg, um Schritt für Schritt mit sich selbst und dem eigenen Tod Frieden zu schließen.
Stichwörter: Palliativmedizin · Trauer · Sterbebegleitung · Ratgeber

Leitfaden Palliative Care (Amazon.de)  

Claudia Bausewein, Susanne Roller und Raymond Voltz (Hrsg.):
Externer LinkLeitfaden Palliative Care
Palliativmedizin und Hospizbetreuung
654 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-437-23313-5
München: Urban & Fischer / Elsevier, 06/2015 (5. Auflage)

Preis: 49,99 € [D]
Das Buch informiert Sie über alle relevanten medizinischen Themen sowie über tumorspezifische Therapie und den Umgang mit Akutsituationen und Schmerzen.
Es erlaubt eine ganzheitliche Sicht auf den Menschen einschließlich der spirituellen Aspekte bei der Betreuung in der letzten Lebensphase. Sie erhalten Informationen über medizinische, organspezifisch gegliederte Themen / die Terminalphase / das multiprofessionelle Team.
Stichwörter: Palliativmedizin · Hospiz · Sterbehilfe

Palliativmedizin in der Gynäkologie (Amazon.de)  

Bernhard Uhl:
Externer LinkPalliativmedizin in der Gynäkologie
Etwa 220 Seiten, Gebundene Ausgabe, ISBN 978-3-13-171691-0
Thieme, 08/2014

Preis: 39,99 € [D]
Lebensqualität erhöhen, Komplikationen behandeln, Leiden verringern:- Behandlungswege für eine verbesserte Lebensqualität Ihrer PatientinSpeziell auf die gynäkologische Onkologie ausgerichtete praktische Palliativmedizin: Welche Beschwerden und Komplikationen können auftreten? Ausführliche Darstellung der auftretenden Probleme; Therapie der spezifischen Komplikationen gynäkologischer KrebserkrankungenKonkrete Hilfestellungen für die palliative Versorgung: Ambulante oder stationäre Versorgung, Strukturen, Möglichkeiten und Grenzen, Infos zu Dokumentationssystemen und Abrechnungsvoraussetzungen. Helfen Sie Ihrer Patientin die letzte Lebensphase würdevoll zu gestalten und selbstbestimmt zu erleben.
Stichwörter: Palliativmedizin · Gynäkologie · Onkologie

Wie viel Tod verträgt das Team? (Amazon.de)  

Monika Müller und David Pfister (Hrsg.):
Externer LinkWie viel Tod verträgt das Team?
Belastungs? und Schutzfaktoren in Hospizarbeit und Palliativmedizin
Etwa 288 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-525-40341-9
Vandenhoeck & Ruprecht, 08/2014

Preis: 30,00 € [D]
In den Hospizen und Palliativstationen werden ausschließlich Patienten behandelt und begleitet, deren schwere Erkrankung weit fortgeschritten ist, weiter fortschreitet und deren Lebenserwartung absehbar begrenzt ist. Die Ziele palliativer Versorgung sind die Linderung aller Leiden und Sorgen und die Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Lebensqualität. Im gesamten Tun ist das nahende Sterben ständiges Thema, um das sich - ausgesprochen oder nicht - alles dreht. Der Tod geht immer mit, muss bearbeitet und ausgehalten werden. Die Fokussierung auf das Lebensende gilt sowohl für die Patienten wie auch für die dort Arbeitenden. Die in diesem Feld arbeitenden haupt- und ehrenamtlich Tätigen sind sich bewusst, dass sie sich in einem vom Tod kontaminierten sozialen Raum bewegen. Die Autoren dieses Bandes gehen der Frage nach, wie viel Auseinandersetzung mit Sterben, Tod und Trauer erträglich, verträglich ist. Es geht sicher nicht darum, ob das Thema bekömmlich ist, sondern, wie man, ohne Schaden zu nehmen, tagtäglich darin arbeitet. Das Buch möchte Denkangebote geben, mit den besonderen Belastungen vielleicht neu und anders umzugehen. Es geht dabei manchmal nur um ein Umdenken, ein Umbenennen, um das Einnehmen einer anderen Perspektive oder auch um konkrete Handlungsoptionen. Gleichzeitig weist es auf die Kraftfelder und Schutzfaktoren hin und macht die Kostbarkeit der Arbeit in diesem existentiellen Feld deutlich.
Stichwörter: Sterbebegleitung · Hospiz · Palliativmedizin

End-of-life Care auf Intensivstationen: Belastungen und Ressourcen von Pflegekräften (Amazon.de)  

Corinna Meyer-Suter:
Externer LinkEnd-of-life Care auf Intensivstationen: Belastungen und Ressourcen von Pflegekräften
Etwa 148 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-95425-448-4
disserta Verlag, 05/2014

Preis: 44,99 € [D] · ca. 44,99 € [Österreich] · ca. 56,00 SFr. [Schweiz]
Diese Studie untersucht, wie »End-of-life Care« auf Intensivstationen in Deutschland erfolgt und welche unterstützenden und hinderlichen Faktoren Pflegekräfte wahrnehmen. Sie basiert auf einer schriftlichen Befragung des Pflegepersonals von fünf Intensivstationen und einem umfangreichen theoretischen Unterbau. Intensivstationen sind hoch spezialisierte technikorientierte Einheiten in Kliniken. Sie bilden den Rahmen für die Versorgung von Menschen in lebensgefährdenden Krisensituationen. Die Handlungsmaxime lautet zunächst »Maximaltherapie« zur Rettung menschlichen Lebens; dennoch sind deutsche Intensivstationen für ca. 8% ihrer PatientInnen der Ort des endgültigen Abschieds vom Leben. Die Zahl derer, die kaum Aussicht auf Heilung haben, wächst. Häufig wird der Tod als ein Versagen der Medizin verstanden; diese Auffassung steht einer ganzheitlichen und längerfristigen Planung entgegen, die ein würdevolles Sterben möglich macht.
Stichwörter: Sterbebegleitung · Palliativmedizin

Basiswissen Palliativmedizin (Amazon.de)  

Martin W. Schnell und Christian Schulz (Hrsg.):
Externer LinkBasiswissen Palliativmedizin
Etwa 381 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-642-38689-3
Berlin: Springer, 04/2014 (2., bearbeitete und erweiterte Auflage)

Preis: 19,99 € [D] · ca. 20,55 € [Österreich] · ca. 25,00 SFr. [Schweiz]
Wenn die kurativen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, bleiben dem Arzt nur noch palliative Maßnahmen und die psychosoziale Begleitung seines Patienten. Für viele Ärzte ist dies eine große Herausforderung. Um schon im Studium auf die Begleitung und Versorgung Sterbender vorzubereiten, wurde die Palliativmedizin als neues Pflichtfach in die Ärztliche Approbationsordnung aufgenommen. Das Lehrbuch geht dabei sowohl auf medizinische als auch auf ethische, rechtliche und soziale Aspekte ein. Der Leser erhält Anleitung zur Kommunikation mit Patienten und Angehörigen, zur Teamarbeit mit Kollegen aus anderen Bereichen wie z. B. Pflege, Psycho- oder Musiktherapie ebenso wie zu speziellen Themen wie Kinder- und Jugendliche am Lebensende und integrativer Palliativversorgung. In allen Bereichen kommt der Interprofessionalität eine besondere Bedeutung zu. Die Autoren geben mit Fragenkatalogen, Ausschnitten aus Patienteninterviews und Leitfäden wertvolle Anregungen und Hilfen.
Stichwörter: Palliativmedizin · Lehrbuch

Palliativmedizin - 1000 Fragen (Amazon.de)  

Rainer Sabatowski, Bernd Oliver Maier, Christoph Ostgathe und Roman Rolke:
Externer LinkPalliativmedizin - 1000 Fragen
Etwa 292 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-13-171291-2
Thieme, 09/2013

Preis: 49,99 € [D] · ca. 51,40 € [Österreich] · ca. 70,00 SFr. [Schweiz]
1000 Fragen rund um die Palliativmedizin: von renommierten Autoren ausgewählt und präzise beantwortetInhalte orientieren sich an der Weiterbildungsordnung für die Zusatzbezeichnung Palliativmedizinhilfreich für ein sicheres Entscheiden in tagtäglichen Fällen: Informationen verknüpfen, bewerten und Entscheidungen treffenideale Vorbereitung für die Arbeit auf der Palliativstation und den Umgang mit unheilbar kranken Patienten.
Stichwörter: Palliativmedizin · Sterbebegleitung

Die Geschichte der Palliativmedizin (Amazon.de)  

Michael Stolberg:
Externer LinkDie Geschichte der Palliativmedizin
Medizinische Sterbebegleitung von 1500 bis heute
303 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-940529-79-4
Mabuse, 08/2013 (2. Auflage)

Preis: 34,90 € [D]
Gute medizinische Sterbebegleitung und ein menschenwürdiger Tod besitzen in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Auch in früheren Jahrhunderten bemühten sich Ärzte und Pflegekräfte, den Sterbenden einen qualvollen Tod zu ersparen - nur wissen wir darüber noch sehr wenig.Dieses Buch verfolgt erstmals die Geschichte der Palliativmedizin von der Renaissance bis zur Gegenwart. Anhand zahlreicher gedruckter und handschriftlicher Quellen beschreibt es die lange Tradition der Sorge um das körperliche und seelische Wohl der Sterbenden ebenso wie die alltägliche Praxis am Sterbebett. Der Autor untersucht auch die Ausführungen von Sterbenden und ihren Angehörigen und beleuchtet den Umgang mit ethischen Fragen, die bis heute nichts von ihrer Dringlichkeit verloren haben.
Stichwörter: Palliativmedizin · Sterbebegleitung · Medizingeschichte

Sterben und Tod im Familienleben (Amazon.de)  

Miriam Haagen und Birgit Möller:
Externer LinkSterben und Tod im Familienleben
Beratung und Therapie von Angehörigen von Sterbenskranken
180 Seiten, Taschenbuch, ISBN 978-3-8017-2268-5
Hogrefe Verlag, 02/2013

Preis: 24,95 € [D] · ca. 25,70 € [Österreich] · ca. 35,50 SFr. [Schweiz]
Wird eine Familie vom bevorstehenden Tod eines ihrer Mitglieder betroffen, so bedeutet dies häufig eine tiefe Erschütterung des familiären Gleichgewichts. Im medizinischen und psychosozialen Bereich werden Angehörige allerdings noch unzureichend beachtet und in die Beratung und Psychotherapie kaum mit einbezogen. Das Buch zeigt Wege auf, Familien in diesen Situationen zu unterstützen, ihre Ressourcen zu stärken und Traumatisierungen vorzubeugen.Einleitend beschreibt der Band Hintergrundwissen zu Trauerreaktionen und Trauer auslösenden Situationen bei Erwachsenen sowie bei Kindern und Jugendlichen. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf Familien, in denen ein Mitglied sterbenskrank ist. Ausführlich legen die Autorinnen dar, wie Gesprächssituationen mit den verschiedenen Familienangehörigen gestaltet werden können und veranschaulichen dies anhand zahlreicher Fallbeispiele. Möglichkeiten der Behandlung und Beratung in den Phasen der palliativen Situation, des Abschiednehmens und des Trauerns werden erörtert. Abschließend geht der Band auf Erfahrungen und Reaktionen des Therapeuten ein und gibt Anregungen, mit den oftmals belastenden oder hemmenden eigenen Empfindungen umzugehen.
Stichwörter: Palliativmedizin · Sterbebegleitung · Familientherapie · Trauer

Alle Angaben ohne Gewähr.

Übersichten:     Neuerscheinungen     Autoren   Verlage   Themen

Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de
Bild
Bildlink zu Amazon.de

© 2017 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM