Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Burn-out-Syndrom

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> HOMÖOPATHIE
Autor Nachricht
HpMueller



Anmeldedatum: 09.11.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 13.05.2008, 14:56    Titel: Burn-out-Syndrom Antworten mit Zitat

Ein Problem, dass immer häufiger zu komplexen Beschwerden führt, ist die chronische Überlastung.
Über Jahre wurden immer mehr Arbeitskräfte eingespart, die Arbeit auf immer weniger Schultern verteilt. Jetzt zieht die Konjunktur wieder an, aber es kommen nicht schnell genug neue Kolleginnen/Kollegen dazu, um die zusätzliche Arbeit aufzufangen. Die Belastung ist enorm. Auch kann so mancher Arbeitnehmer immer noch nicht sicher sein, seinen Arbeitsplatz zu behalten. Frauen haben oft noch zusätzlich die Kinder und den Haushalt zu schultern.Urlaub und Wochenenden reichen oftmals nicht aus, um wieder Kraft zu tanken.
Aus dieser Situation können sich handfeste körperliche Beschwerden entwickeln. Migräne, Schlafstörungen, Rückenschmerzen, Magenprobleme und viele andere Störungen können sich zeigen. Zunächst denkt niemand an ein Überlastungs-Syndrom. Die Beschwerden werden isoliert behandelt. Nach homöopathischer Ansicht handelt es sich hierbei um eine Unterdrückung. Wenn die Ausdrucksmöglichkeit Magenschmerzen oder Migräne aber unterdrückt wird, folgen andere, meist schwerere Erkrankungen. Auch, wenn die Gesamtsituation sich nicht ändern lässt, kann doch mit Hilfe der Homöopathie eine Stabilisierung der Lebenskraft und des Immunsystems erreicht werden.
Homöopathische Arzneimittel haben nicht die schädlichen Begleiterscheinungen wie etwa Schmerzmittel. Eine Behandlung beim erfahrenen Therapeuten kann auch auf die Ursache der Überlastung positive Auswirkungen haben.
_________________
Gandhi: "Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln." www.homeopathie-praxis.de


Zuletzt bearbeitet von HpMueller am 16.05.2008, 15:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
HpMueller



Anmeldedatum: 09.11.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 16.05.2008, 15:44    Titel: Ein Fall aus der Praxis Antworten mit Zitat

Angestellter im Callcenter seit 3 Jahren,
35 J., verheiratet, 1 Kind
seit dem letzten Frühjahr Allergie gegen Pollen, Tierhaare, Hausstaub
Immer wieder nervöse Magenbeschwerden, viel Aufstoßen, und Durchfall seit letztem Sommer, auffälligerweise jedoch nie in der Freizeit. Häufig schlaflos in der Nacht, tagsüber müde seit letztem Herbst. Seit Januar schon zwei mal fieberhafter Infekt mit Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, seitdem immer wieder Heiserkeit, besonders nach vielem Reden auf der Arbeit.
Seine Gemütsverfassung hat sich schon seit längerem verschlechtert: nervöse Reizbarkeit, Gedächtnisschwäche, Angst vor bevorstehenden Ereignissen. Kann Wärme und Süßigkeiten nicht vertragen.
Die Befragung nach der beruflichen und familiären Situation ergab folgendes: Das Callcenter wurde vor 1 Jahr in eine andere Stadt verlegt. Seitdem muss er 1 Stunde Fahrzeit mehr auf sich nehmen. Außerdem wurde das Tagessoll heraufgesetzt. Die Arbeit ist deutlich anstrengender geworden. Die Ehefrau hat vor 6 Monaten wieder angefangen zu arbeiten, deshalb muss er den Sohn häufig vor Schichtbeginn noch einige Zeit beaufsichtigen und im Haushalt mehr mithelfen. Durch die ganze Situation fühlt er sich komplett überfordert. Wärend er darüber spricht, fangen seine Hände an zu zittern.

Das ist ein typisches Bild einer chronischen Überlastung. Das zentrale Nervensystem ist betroffen (Gedächtnisschwäche, Schlafstörungen, Zittern, Durchfall) und die Schleimhäute (Heuschnupfen)
Argentum nitricum war in diesem Fall das homöopathische Arzneimittel, welches den Magen-Darmbereich wieder in Ordnung brachte, die Heiserkeit und den Schlaf. Das Arzneimittel brachte Ruhe und mehr Gelassenheit. Jetzt ist immer mal wieder ein Tropfen einer LM-Potenz nötig, um akute Situationen abzufangen und mit etwas Glück wird die weitere Behandlung auch die Allergieneigung senken oder sogar beseitigen.

Hier brauchte es nicht für jede Beschwerde ein eigenes Arzneimittel, sondern eins, das alle Beschwerden zugleich abdecken konnte. Der Beginn der Beschwerden mit der Verschlechterung der beruflichen Situation und die auffällige Besserung in der Freizeit ließen eine Überlastung vermuten. Angst vor bevorstehenden Ereignissen war der Wegweiser zu Argentum nitricum.
_________________
Gandhi: "Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln." www.homeopathie-praxis.de
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> HOMÖOPATHIE
Seite 1 von 1


 

Wichtiger Hinweis für die Forumsnutzer: Bitte nehmen Sie die Informationen und Hinweise, die Sie in diesem Forum erhalten, nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen, die Ihre Gesundheit betreffen. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss: Weder die Betreiber dieses Forums noch die Moderatoren und andere Forumsmitglieder haften für die sachliche Richtigkeit der Beiträge, sie werden jedoch nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Lassen Sie sich bei gesundheitlichen Problemen unbedingt von einem Arzt oder Therapeuten untersuchen.

© 2011 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM

FAQFAQ  · Für das Forum registrierenFür das Forum registrieren  · LoginLogin