Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Skribben - altes Wissen neu Entdeckt

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> MANUELLE THERAPIEN
Autor Nachricht
Hua Tuo



Anmeldedatum: 12.10.2012
Beiträge: 3
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 12.10.2012, 19:01    Titel: Skribben - altes Wissen neu Entdeckt Antworten mit Zitat

Ich möchte hier noch eine "neue" uralte Methode vorstellen, die lange Zeit fast vergessen war, aber seit einiger Zeit dank Dr. Klaus Karsch wieder ihre wohlverdiente Beachtung findet.

Skribben ist eine seit Generationen erfolgreich angewandte, manuelle Methode zur Behandlung von Wirbelsäulen und Gelenkerkrankungen. Wie auch die Dorn-Therapie und die sanfte Chiropraktik nach Marienhoff, entspringt Sie der uralten mitteleuropäischen Tradition der Knochenbrecher, Sehnensetzer und Kräuterfrauen. Schmerzen in Gelenken, enstehen nach der Theorie des Skribbens, dadurch das die die Sehnen im betroffenen Gelenk verklebt bzw. verkürzt sind wodurch sich der Druck im Gelenk erhöht und es zu Schmerzen und später zu degenerativen Erkrankungen wie z.B. Arthrosen kommt. Ziel des Skribbens ist es, die Sehnenverkürzungen zu lösen und somit für eine Druckentlastung zu sorgen. Dies erreicht der Therapeut, indem er die Sehnen des betroffenen Gelenks mit einer Hand fixiert und das Gelenk mit der anderen Hand in einer rhytmischen Bewegung passiv bewegt.

_____________________________________________________
Olaf Breidenbach
Terra-Medica - Ausbildungszentrum für traditionelle manuelle Medizin
www.terra-medica.de
Nach oben
Frink-Milius



Anmeldedatum: 21.02.2014
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 21.02.2014, 01:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Olaf,
vielen Dank für diese Info. Habe davon noch nie gehört.
Ist das für die PatientInnen sehr schmerzhaft, wenn verkürzte Sehnen gedehnt werden?
Ist es auch noch in einem Stadium anwendbar - und erfolgsversprechend - wenn die Schulmedizin beispielsweise zur OP rät, um ein künstliches Hüftgelenk einsezten zu lassen?
Freue mich über eine Nachricht,
herzliche Grüße,
Andrea
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> MANUELLE THERAPIEN
Seite 1 von 1


 

Wichtiger Hinweis für die Forumsnutzer: Bitte nehmen Sie die Informationen und Hinweise, die Sie in diesem Forum erhalten, nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen, die Ihre Gesundheit betreffen. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss: Weder die Betreiber dieses Forums noch die Moderatoren und andere Forumsmitglieder haften für die sachliche Richtigkeit der Beiträge, sie werden jedoch nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Lassen Sie sich bei gesundheitlichen Problemen unbedingt von einem Arzt oder Therapeuten untersuchen.

© 2011 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM

FAQFAQ  · Für das Forum registrierenFür das Forum registrieren  · LoginLogin