Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
KARTE  |  METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Woher weiß der Homöopath, wie ein Mittel wirkt?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> HOMÖOPATHIE
Autor Nachricht
HpMueller



Anmeldedatum: 09.11.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 31.01.2007, 13:55    Titel: Woher weiß der Homöopath, wie ein Mittel wirkt? Antworten mit Zitat

Eines der Grundprinzipien der Homöopathie ist die Arzneimittelprüfung am Gesunden. Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, hat an sich selbst und an Mitgliedern seiner Familie die ersten so genannten "Arzneimittelprüfungen" vorgenommen. Viele Arzneimittel in der homöopathischen Praxis sind als Ursubstanz giftig und können gesundheitsschädlich sein, wenn sie in physiologischer Menge gegeben werden. Als homöopathische Arznei sind sie in der Lage, genau die Symptome zu heilen, die sie sonst hervorrufen. Andere Mittel wiederum haben als Ursubstanz überhaupt keine Wirkung, werden aber durch die Potenzierung zu sehr wirkungsvollen Arzneien. In zahlreichen Arzneimittelprüfungen und deren Veröffentlichungen wurden und werden die Symptome wissenschaftlich erfasst und kritisch ausgewertet. Das Ergebnis der Prüfungen und Erfahrungen wird in so genannten "Arzneimittellehren" festgehalten.
Für die Behandlung chronischer Erkrankungen gilt:
Die Heilwirkung eines Arzneimittels zeigt sich auf eine ganz spezifische Weise:
1. von innen nach außen. Das heißt, zuerst fühlt der Patient sich ganz allgemein besser, zuletzt bessern sich die lokalen Symptome.
2. von oben nach unten. Das heißt, die Verbesserung schreitet langsam vom Kopf aus zu den Füßen hin.
3. in der umgekehrten Reihenfolge ihres Auftretens. Das heißt, zuerst verschwinden die Symptome, die zuletzt aufgetreten sind.
Vorhandene Symptome können sich für kurze Zeit verstärken, es kann zu einem Wiederauftreten von früheren Erkrankungssymptomen kommen.
Der Homöopath kennt die Arzneimittel mit ihren Wirkungen und kann aufgrund der durchgeführten Anamnese sehen, ob die Heilwirkung den richtigen Verlauf nimmt.
_________________
Gandhi: "Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln." www.homeopathie-praxis.de
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> HOMÖOPATHIE
Seite 1 von 1


 

Wichtiger Hinweis für die Forumsnutzer: Bitte nehmen Sie die Informationen und Hinweise, die Sie in diesem Forum erhalten, nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen, die Ihre Gesundheit betreffen. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss: Weder die Betreiber dieses Forums noch die Moderatoren und andere Forumsmitglieder haften für die sachliche Richtigkeit der Beiträge, sie werden jedoch nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Lassen Sie sich bei gesundheitlichen Problemen unbedingt von einem Arzt oder Therapeuten untersuchen.

© 2011 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM

FAQFAQ  · Für das Forum registrierenFür das Forum registrieren  · LoginLogin