Gesunder-Mensch.de (Logo)

Adressen Termine Lexikon Web Bibliothek Registrieren Login

Bitte geben Sie für die Regionalsuche ein Stichwort und einen Ort ein.
METHODEN  |  ORTE  |  ALLE THERAPEUTEN & BERATER
AUSBILDUNG |  PSYCHOSOZIALE AUSRICHTUNG  |  HÄNDLER

Veranstaltung

Seminar

04.05.2020 16:00 bis 08.05.2020 14:00

 

26579 Baltrum

Kriegsenkel - Kriegserlebnisse und ihre Wirkung Spurensuche auf Baltrum

Wer Kindheit oder Jugend während des Krieges verbracht hat, ist ein „Kriegskind“ und hat durch die Einwirkungen des Krieges nachhaltige Traumatisierungen erlebt. Die Lebensgestaltung bleibt durch Kriegserlebnisse geprägt und kann nachfolgende Generationen verändern. Durch Informationen über die Hintergründe hilft das Seminar dabei, mögliche Erklärungszusammenhänge zu erstellen und damit Ansätze zum Umgang zu bieten, die der eigenen Lebensbewältigung unterstützend zugutekommen.

Wer Kindheit oder Jugend während des Krieges verbracht hat, ist ein »Kriegskind« und hat durch die Einwirkungen des Krieges nachhaltige Traumatisierungen erlebt. Die Lebensgestaltung bleibt durch Kriegserlebnisse geprägt und kann nachfolgende Generationen verändern. Kriegskindheiten haben in vielen Familien deutliche Spuren hinterlassen. Kriegsenkel sind die Kinder der Kriegskinder und wurden nicht selten untergründig durch die Auswirkungen einer Zeit belastet, in der sie noch gar nicht geboren waren. Es ist ein völlig ungewohnter Gedanke, sich vorzustellen, das eigene Lebensgefühl könnte vom Kriegstraumata der Eltern oder Großeltern stammen.
Von den Eltern können sie oft wenig Hilfe erwarten, denn diese sind selbst hilfsbedürftig oder krank. »Kriegsenkel« bezieht sich auf die Jahrgänge 1948 bis ca. 1979. Es geht um die Weitergabe von traumatischen Erlebnissen der Kriegskinder an die nächsten Generationen (Kriegsenkel/Kriegsurenkel), in »verdünnter Form« über die Erziehung.
Die Generation der Kriegsenkel traut sich kaum, nach verdrängten Erlebnissen zu fragen – auch wenn vermutet wird, dass dort unausgesprochene traumatische Erlebnisse (sog. »Geheimnisse«) vorhanden sind. Die Folgen dieser unbewussten Weitergabe von Kriegserlebnissen an die nächste Generation sind schwerwiegend.
Durch Informationen über die Hintergründe hilft das Seminar dabei, mögliche Erklärungszusammenhänge zu erstellen und damit Ansätze zum Umgang zu bieten, die der eigenen Lebensbewältigung unterstützend und förderlich zugutekommen können.
Themen wie Heimatlosigkeit, Söhne ohne Väter, die psychosozialen Folgen des Erlebten für die Kriegs- und für die nachfolgenden Generationen und nicht zuletzt, wie die Kriegsenkel mit ihren Fragen und ihrem Wissen umgehen können, sollen angesprochen werden. Die Spurensuche auf der Nordseeinsel Baltrum lädt dazu ein, in entspannter Atmosphäre einen Einblick in die Vielschichtigkeit der Auswirkungen zu bekommen.

Preis inkl Gebühr/Ü/EZ/VP eigene Anreise/Doppelzimmer auf Anfrage

Externer LinkWeitere Informationen

Veranstalter:
Bildungswerk KOBIseminare
Adlerstraße 83, 44137 Dortmund
Telefon: 0231/534525-0
Telefax: 0231/534525-10
Emailkontakt
Externer Linkhttps://www.kobi.de/

Ich möchte an diesen Termin erinnert werden Ich möchte diesen Termin ausdrucken Ich möchte alle Informationen zu dieser Veranstaltung per Email erhalten Kontakt zum Veranstalter     Alle Termine dieses Veranstalters anzeigen Nur diesen Termin anzeigen     [Drucken] [Mailen] [Kontakt]   |  [Alle Termine] [Dieser Termin]

Zurück zur Übersicht

Termine kostenlos eintragen

© 2019 Gesunder-Mensch.de - Portal für ganzheitliche Gesundheit.
ADRESSE ANMELDEN  |  BACKLINK  |  IHR VORTEIL  |  FORUM  |  MEDIADATEN  |  SITEMAP  |  NEWSLETTER  |  HILFE  |  AGB  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZERKLÄRUNG